Nomcebisi Moyikwa

Krems Halle 1 Halle 1

NO.HUMANS.INVOLVED.

Details

  1. Krems Halle 1 Halle 1

    ink. Artist Talk

  2. Krems Halle 1 Halle 1
  3. Krems Halle 1 Halle 1

Programm

PERFORMANCE

Nomcebisi Moyikwas Performance-Titel NO.HUMANS.INVOLVED. ist von dem Titel No Humans Involved. An Open Letter to My Colleagues der Schriftstellerin und Kulturtheoretikerin Sylvia Wynter beeinflusst. In Reaktion auf die Unruhen in Los Angeles 1992 beschreibt der Brief, wie in den vorherrschenden Wissensordnungen manche Personengruppen nicht als Menschen gezählt wurden.

Mit insistierendem Stottern, verrenkten Gliedern und verstümmelter Agitation, durchsetzt mit Wellen der Stille sowie gezielten Leerstellen und Innehalten, ist N.H.I. eine transdisziplinäre Antwort, eine Aktion. Oder eine Reaktion auf die Frage von Saidiya Hartman: “Was bedeutet es, im Kontext einer unbewohnbaren Welt mit dem Leben zu experimentieren ?“ N.H.I. nutzt aus dem Afrosurrealismus entlehnte Erzählelemente, um das Sein und Blackness zu reflektieren. Getrieben von der Notwendigkeit, festgefahrene Normen des Lesens, Hörens und Sehens bewusst zu erschüttern, werden die Sinne neu geordnet, um neue Formen des Wissens zu erschaffen.

Choreografie, Regie: Nomcebisi Moyikwa in Zusammenarbeit mit dem Ensemble

Texte: Nomcebisi Moyikwa, Qhawe Vumase, Mlondiwethu Dubazane

Ausstattung, Kostüm, Skript: Nomcebisi Moyikwa

Performer*innen: Nomcebisi Moyikwa, Qhawe Vumase, Mlondiwethu Dubazane, Toby Ngomane

Komposition: Joshua Biggs

Eingespielte Hör-/Musikstücke: Alice Coltrane, Nina Simone, Solange Knowles, Busi Mhlongo, Brenda Fassie

Produktionsmanagement: Toby Ngomane

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden