Puce Mary

Krems Halle 2 Halle 2

Programm

Frederikke Hoffmeier aka Puce Mary hat sich neben Pharmakon als eine der weiblichen Post-Industrial-Acts etabliert. Harsh Noise, elektroakustische Komposition und Horroreffekte aus der modrigen Dachkammer des Bates-Motel dienen der Dänin als Ausgangspunkt ihres dämonischen Klangkosmos. Die rohen, schrillen Pulse und metallenen Drones, die sie aus ihren Synthesizern filtert, werden mit manipulierten Field Recordings und perkussiven Elementen versetzt. Ihre geisterhafte Stimme legt sich über die angezerrten Klänge wie Rezitationen der Verdammnis. Musikalischer Existentialismus im Endzeit-Gewand.

Homepage

 

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden